top_auto 2.jpg
Nicht mehr wegzudenken: Futterautomatisierung!

AHC CAWI Stalltechnik verfügt über breite Auswahl an Möglichkeiten. Trockenfutter kann mit einfachen Transportsystemen, aber auch mit computergesteurte Anlagen mit Präzisionswiegung geliefert werden. Auch liefert AHC CAWI vollautomatische Futtersysteme, wobei die Verwendung diverser Zusatzprodukte Ihnen nochmals Vorteile bieten kann. Ein ACF Futtersystem können Sie zu einem echten “Management Tool” ausbreiten, das System ist gebrauchsfreundlich, hat sehr ausführliche Steuerungs- und Kontrollmöglichkeiten und ist leicht zu bedienen.

Eine ACF Rohr-Ketten Fütterung über Schwerlastkette mit Kunststoffmitnehmerscheiben in ein 60mm Transportrohr. Dieses System, ausgelegt mit eine- oder mehrere Zubringerspiralen, verschiedene Dosiermöglichkeiten und Steuerungen bietet fast unbegrenzte Möglichkeiten und ist zu jeder Zeit einfach Erweiterbar.

 

Futterauslauf mit Absperrschieber oder Wahlschieber mit 70mm Auslaufrohr. Teleskoprohr mit stufenloser Einstellung für eine einfache Einstellung der Futtermenge in die Automaten.

Antriebstation mit Edelstahl Gehäuse. Umlenkrolle mit Gussrad in Kunststoff Gehäuse.

Volumendosierer 6 -10L. Stellmotor für Aut. Bedienung von Wahlschieber oder Auslösung der Dosierer.

 

Multiphasenfütterung für Ferkel und Mastschweine.

Vollautomatisch per Computer gesteuertes System mit Mischer und Waage. Mehrere Futtersorten oder Komponenten können fast unbegrenzt gemischt und abgewogen ausdosiert werden. Die Steuerung der Futterspiralen, Mischer, Maschine, Klappen und Ventile erfolgt durch einen Steuerungscomputer mit PC-Tastatur und Farbmonitor. Edelstahl  Futtermischer auf Wiegestäbe für eine oder mehrere  Futterkreise.

Für grosse Anlagen wird ein Schwissen-behälter eingebaut. Hiermit erreichen wir einen sehr hohen Stundendurchsatz. Während der Wiegemischer die eine Futtercharge schon zum Futterventil fördert, wird bereits die nächste Charge angemischt. Die Berechnung der Futtermenge für  jedes  Futterventil erfolgt über Futterkurve.

Chargenmischer auf Wiegestäbe mit Links/Rechts Ausdosierung.

Elektro-pneumatische (24V) Futterventile mit Kunststoff Zylinder sorgen für eine wartungsfreie Befüllung der einzelnen Automaten.

 

Für Sauen gibt es den “slow feed”, die elektronische Dosiereinheit. Dieser TF-Dosierer gibt jedem Tier mehrmals pro Tag eine Futterportion, angepasst an das Fresstempo der Tiere, also weniger Futter im Trog. So können Rationen an jeder Sau angepasst werden. Auch für Sauen in Gruppen werden vorprogrammierte Futterportionen auf dieser weise abgerufen. Mehrere Futterzeiten und eine Langsame Ausdosierung sorgen für mehr Ruhe im Stall und eine bessere Futteraufnahme.

Dosierer für eine Gruppe von Sauen.

 

Futterdosierung für Einzelsauen über TF Dosierer für eine bessere Futteraufnahme.

 

Einzigartig ist das patentierte CARAS Futtersystem für Ferkel, Mastschweine und Abferkelbuchten. Jedes Tier hat hierbei seinen eigenen Fressplatz.

Caras Anlage für Ferkel.

CARAS steht für tierfreundliche Haltung mit optimaler Futterkonversion, maximaler Fleischqualität und uniformen Tieren.